Aus: Ausgabe vom 13.06.2018, Seite 10 / Feuilleton

Theater in Cottbus

Die Beschwerden über den Führungsstil am Staatstheater Cottbus beschäftigen nun auch die Justiz. Am Arbeitsgericht der Stadt wird am 2. Juli eine Kündigungsschutzklage des Generalmusikdirektors Evan Alexis Christ verhandelt, der nach öffentlich gewordenen Vorwürfen aus dem Ensemble beurlaubt worden war. Brandenburgs einziges Staatstheater steht vor einem Personalumbau. Der Chef der für das Theater zuständigen Kulturstiftung, Martin Roeder, hatte im Zuge der Querelen eine fristlose Kündigung erhalten, Intendant Martin Schüler wird nach der laufenden Spielzeit aufhören. (dpa/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Feuilleton