75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 24. Januar 2022, Nr. 19
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 22.05.2018, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Erdogans Krieg gegen die Kurdinnen und Kurden in Afrin«. Ein politischer Reisebericht aus Rojava mit Bildern und Videos. Kerem Schamberger, Kommunikationswissenschaftler und Mitarbeiter des ISW (Institut für sozial-ökologische Wirtschaftsforschung), berichtet über seine Eindrücke vom Leben in Rojava. Heute, 22.5., 19 Uhr, Eine-Welt-Haus, Schwanthalerstr. 80, München

»Niemand ist vergessen! In Gedenken an Dieter Eich«. Vor 18 Jahren wurde der damals 60jährige Dieter Eich von vier Neonazis verprügelt und erstochen. Gedenkdemonstration am Mittwoch, 23.5., 17 Uhr, S-Bahnhof Buch, Berlin. Aufrufer: Bündnis: »Niemand ist vergessen!«, Infos unter www.dietereich.niemandistvergessen.net

»Kapitalismus als Religion. Walter Benjamin kontra Max Weber«. Diskussionsveranstaltung mit Prof. Jürgen Pelzer (Professor für Germanistik und Kulturwissenschaften), Moderation: Frank Engster. Mittwoch, 23.5., 19 Uhr, Helle Panke, Kopenhagener Str. 9, Berlin. Veranstalter: Helle Panke e. V.

»Niemals vergessen!« Gedenkveranstaltung 25 Jahre nach dem Brandanschlag von Solingen 1993, mit Ibrahim Arslan (Überlebender des rassistischen Brandanschlags vom 23.11.1992 in Mölln), Mitat Özdemir und Kutlu Yurtseven (Initiative »Keupstraße ist überall«), Dogan Akhanli (Schriftsteller) und Rolf Gössner (Internationale Liga für Menschenrechte). Mittwoch, 23.5., 19 Uhr, Theater- und Konzerthaus, Konrad-Adenauer-Str. 71, Solingen

Mehr aus: Feuilleton