Aus: Ausgabe vom 18.05.2018, Seite 10 / Feuilleton

Traurige Songs

Zur Mentalitätsgeschichte des Spätestimperialismus: Nach einer am Mittwoch veröffentlichten Analyse einer Forschergruppe der Royal Society, der britischen Akademie der Wissenschaften, sind die Popsongs in den letzten 30 Jahren »trauriger« geworden – bezogen auf ihre »Stimmung«. Es sei ein klarer Trend weg von »Happiness« und »Brightness« hin zur »Sadness« erkennbar. Untersucht wurden 500.000 Popsongs, die von 1985 bis 2015 in Großbritannien erschienen sind. (jW)

Mehr aus: Feuilleton