Aus: Ausgabe vom 28.12.2017, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Disrupt! Für eine praktische Technologiekritik«. Der Anpassungsdruck des Menschen an die Maschine wirkt bereits vor einer vollständigen Vernetzung aller mit allem. Das Redaktionskollektiv Capulcu dechiffriert diese Entwicklung als Angriff auf unsere Autonomie und analysiert seine entsolidarisierende Wirkung. Für eine praktische Technologiekritik zwischen Verweigerung und widerständiger Aneignung! Diskussionsveranstaltung, heute, 28.12., 19 Uhr, Meuterei, Zollschuppenstr. 1, Leipzig. Info: www.capulcu.blackblogs.org

»Zur Räumung der Ohlauer (ehemals Gerhart-Hauptmann-Schule)«. In der Ohlauer Straße war ein selbstverwaltetes internationales Zentrum von Geflüchteten für Geflüchtete geplant. Statt dessen wird der Bezirk die Refugee-Aktivisten am 11. Januar 2018 räumen. Um acht Uhr morgens. Infoveranstaltung, Freitag, 29.12., 19 Uhr, New York/Bethanien, Mariannenplatz 2a, Berlin. Veranstalter: Rote Hilfe e. V.

»Freitagskafe: Antifasoliauktion«. Jährliche Benefizversteigerung zugunsten antifaschistischer Politik in München, Freitag, 29.12., 20 Uhr, Kulturzentrum Kafe Marat, Thalkirchner Str. 102, München. Info: kurzlink.de/kafe

»Break the Silence – Oury Jalloh wurde ermordet«. Informationsveranstaltung zum Fall des 2005 im Dessauer Polizeigewahrsam gestorbenen Sierra Leoners mit der Flüchtlingsorganisation Karawane und mit Livemusik. Freitag, 29.12., 19 Uhr, Kneipe Ruhrorter KMC, Harmoniestr. 45, Duisburg. Veranstalter: Rote Hilfe e. V.

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Feuilleton