Aus: Ausgabe vom 19.05.2017, Seite 7 / Ausland

Kolumbien: Tote nach Explosion in Werft

Bogotá. Bei mehreren Explosionen in einer Schiffswerft in Kolumbien sind mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen und 23 weitere verletzt worden. Im Hafen von Cartagena an der Karibikküste habe es am Mittwoch (Ortszeit) insgesamt drei Explosionen gegeben, sagte eine Feuerwehrsprecherin gegenüber AFP. Von der Polizei verlautete, nun werde untersucht, ob es sich um einen »Unfall oder einen Angriff« gehandelt habe. Nach Angaben der Feuerwehrsprecherin ereigneten sich zwei Explosionen bei dem US-Schiffsbauer Astivik und eine weitere bei der kolumbianischen Firma Cotecmar. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland
  • Ukrainischer Kulturkampf gegen alles Russische wird immer abstruser
    Reinhard Lauterbach
  • USA halten an Aufrüstung von Kämpfern im Norden Syriens fest
    Karin Leukefeld
  • Präsidentenwahl im Iran: Die meisten Kandidaten wurden vom »Wächterrat« gar nicht erst zugelassen
    Knut Mellenthin
  • Kolumbiens Pädagogen fordern ein gerechteres Bildungssystem. Regierung will nicht dafür bezahlen
    Jan Schwab, Bogotá