75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Wednesday, 10. August 2022, Nr. 184
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 20.04.2017, Seite 1 / Inland
Weltwirtschaft

IWF warnt vor Trumps Steuerplänen

Washington. Der Internationale Währungsfonds (IWF) sieht die Steuerpläne von US-Präsident Donald Trump als Gefahr für die Finanzstabilität. »Das durch Steuerreformen freiwerdende Geld könnte vor allem in Bereiche fließen, in denen eine erhebliche finanzielle Risikobereitschaft eingegangen wird«, erklärte der IWF in seinem am Mittwoch veröffentlichten »Global Financial Stability Report«. Frische Mittel könnten etwa in Wertpapiere, Fusionen und Dividendenzahlungen gesteckt werden. Solche Verlagerungen seien in den vergangenen Jahrzehnten »mit großen destabilisierenden Schwankungen im Finanzsystem einhergegangen«. Dem IWF zufolge könnten durch Steuersenkungen und höhere staatliche Ausgaben die Inflation und Zinsen stärker steigen als erwartet. Das wiederum könne die Schwankungen an den Finanzmärkten verstärken und die Kosten für den Schuldendienst vieler Unternehmen in die Höhe treiben. (Reuters/jW)