Aus: Ausgabe vom 21.03.2017, Seite 2 / Inland

William Gates III. bleibt die weltweite Nummer eins

New York. Es gibt noch Kontinuität auf der Welt: Microsoft-Mitgründer William »Bill« Gates III. bleibt der reichste Mann der Welt. Laut der am Montag veröffentlichten Rangliste des US-Magazins Forbes führt der 61jährige das vierte Mal in Folge die Liste an – und zum 18. Mal innerhalb von 22 Jahren.

Die Plätze zwei bis fünf des asozialen Rankings gingen an den Spekulanten Warren Buffett, Amazon-Gründer und Patriarch Jeff Bezos, Textilkönig Amancio Ortega (Intidex/Zara) und den »Gesichtsbuch«-Vermarkter Mark Zuckerberg (Facebook). Als reichste Deutsche kamen die Aldi-Erben Karl Albrecht Junior und dessen Schwester Beate Heister auf Platz 24. Deren Vermögen wurde mit 27,1 Milliarden Dollar angegeben. (AFP/jW)

Mehr aus: Inland