Gegründet 1947 Freitag, 20. September 2019, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Klatsche für Brüssel

    Warnstreiks zeigten Wirkung. Europäisches Parlament lehnte neoliberale Hafenrichtlinie der EU-Kommission ab. Dennoch droht »Port Package III«
    Von Klaus Fischer
  • Was ist die Linke?

    Rede von Oskar Lafontaine, Vorsitzender der Bundestagsfraktion Die Linke auf der XI. internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz am 14. Januar in Berlin. (Teil I)
  • Schläger mit Staatslizenz

    Berliner Polizei steht wieder einmal wegen Gewalttätigkeiten in der Kritik. Polizeipräsident will sich den Vorwürfen stellen
    Von Michael Kronewetter
  • Mr. X contra BND

    Fragen zur Glaubwürdigkeit der US-Quelle, die deutschen Geheimdienst belastet. Grüne drohen mit Nichtunterstützung eines Untersuchungsausschusses
    Von Jürgen Elsässer
  • Teilerfolg in Hamburg

    Krankenhaus-Arbeitgeber rücken von Forderung nach Branchentarifvertrag mit hohen Lohneinbußen ab
    Von Andreas Grünwald
  • Medienmacht ist Meinungsmacht

    Journalistenverband kritisierte auf Jahrespressekonferenz Konzentrationsprozesse in Presselandschaft
    Von Harald Mühle
  • Weiter mit Schmiß

    Rechte Burschenschaftler dürfen auch in Zukunft SPD-Mitglied bleiben. Bundesvorstand lehnte Unvereinbarkeitsbeschluß ab. Unverständnis bei Juso-Hochschulgruppen
    Von Ralf Wurzbacher
  • »Wir schweigen nicht«

    Dokumentiert: Erklärung von Marie Agonglovi und Jean Louis Katuta, Überlebende des Brandanschlages in Lübeck am 18. Januar 1996
  • In der Nachbarschaft

    Abschluß von Evo Morales Miniweltreise in Brasilien und Argentinien. Bolivianisches Erdgas im Mittelpunkt des Interesses
    Von Timo Berger
  • UN-Truppen auf der Flucht

    Bewaffnete Auseinandersetzungen in Côte d`Ivoire. Ehemalige Kolonialmacht fordert Sanktionen
    Von Raoul Wilsterer
  • Batasuna-Verbot Nr. 2

    Linke baskische Unabhängigkeitspartei darf ihren Kongreß am Samstag nicht in Bilbao abhalten. Alle Büros und Webseiten geschlossen
    Von Ralf Streck, Donostia/San Sebastián
  • Überall Wüste

    Die armen Länder veröden. Welche Gegenleistungen erbringen die Verursacher? Hama Arba Diallo, Chef des UN-Wüstensekretariats, sieht Industriestaaten in der Pflicht
    Von Karina Böckmann/IPS
  • Boom mit Problemen

    Chinas Wirtschaft wächst auch 2005 um fast zehn Prozent. Überkapazitäten und eine grassierende Binnenmarktschwäche veranlassen Peking zum Eingreifen
    Von Wolfgang Pomrehn
  • In der Glut der Plantagen

    In Brasilien boomt die Produktion des Biosprits Ethanol. Den Preis zahlen die Zuckerrohrschneider
    Von Mario Osava/IPS, Rio de Janeiro
  • Blaue Augen

    Masochismusmaschine, die schöne Frauen verkauft: Der Film »Die Geisha«
    Von Peer Schmitt
  • Alles für die »Lauschlappen«

    Das »rundumerneuerte« Magazin Rock Hard liefert weiterhin Material für sprachwissenschaftliche Doktorarbeiten
    Von Jürgen Roth
  • Genug Geboller

    Spaß muß sein: Wenn alles kaputt ist, fängt mit den Tigers of Doom alles wieder an
    Von Frank Geber
  • Leserbriefe an die junge Welt

    »Steuererleichterungen für Kita-Gebühren sind nicht mehr zeitgemäß. Den Verwaltungsaufwand kann man sich sparen und die Bildungseinrichtung Kita gleich bundesweit gebührenfrei machen.«
  • Schaden am Namen

    Konstant auf niedrigem Niveau: ALBA Berlin hat den ULEB-Cup hinter sich
    Von Klaus Weise
  • Typische Täterfigur

    In der Nähe des Kölner Fußball-WM-Stadions heißt eine Straße nach einem Nazisportfunktionär. Wie lange noch?
    Von Dirk Riße