Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. September 2022, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
  • Mut zum Aufbruch

    Die XI. Rosa-Luxemburg-Konferenz beschäftigt sich mit sozialistischen Alternativen
    Von Arnold Schölzel
  • Trotz alledem!

    Auszug aus dem letzten Artikel von Karl Liebknecht in der Roten Fahne vom 15. Januar 1919
  • Materielle Basis

    Auszug aus Lenins Text »Über das Genossenschaftswesen« vom Januar 1923
  • Die letzten vier

    Zum Umgang der Strafverfolgungsbehörden der BRD mit den Gefangenen aus der RAF
    Von Peter Rau
  • Es reicht schon lange

    Erklärung der DIDF-Jugend, Solid und der SDAJ: Gemeinsam kämpfen für das Recht auf Frieden, Arbeit, Bildung, Ausbildung und ein selbstbestimmtes Leben - gegen die große Koalition der Kriegstreiber und des Bildungs- und Sozialabbaus
  • Protest auf der Straße ist nötiger denn je

    Aufruf zur Teilnahme an der Demonstration im Rahmen der Liebknecht-Luxemburg-Ehrung in Berlin am 15. Januar 2006 um 10 Uhr vom U-Bahnhof Frankfurter Tor zur Gedenkstätte der Sozialisten
  • Jobkiller blockiert

    Werkstore beim Baumaschinenhersteller CNH in Berlin besetzt. Verhandlungen bei AEG in Nürnberg gescheitert. Belegschaft trat erneut in den Streik
    Von Daniel Behruzi
  • Kuh vorerst vom Eis

    Berlin: WASG und Linkspartei verständigen sich auf Foren
    Von Martin Reeh
  • Historischer Ort gefährdet

    Münster: CDU/FDP will der Bildungseinrichtung »Villa ten Hompel« den Hahn abdrehen. NPD klatscht Beifall
    Von Hans Daniel
  • Kombi im Kommen

    Hamburg kündigt »Kurskorrektur« in der Arbeitsmarktpolitik an: Staatlich subventioniertes Lohndumping wird weiter verschärft
    Von Andreas Grünwald
  • Abgeschrieben

    Der Republikanische Anwältinnen- und Anwältevereins (RAV) zum BND-Einsatz im Irak
  • Mehr als Hahnenkämpfe

    Hinter dem Gerangel um den Umzug der Konzernspitze der Deutschen Bahn AG stecken Differenzen über die Modalitäten des Börsengangs
    Von Hans-Gerd Öfinger
  • Aguirre erregt Madrids Unmut

    US-Botschafter in Spanien verkündet Blockade eines Waffengeschäfts mit Venezuela. Verärgerung auch in Brasilien
    Von Harald Neuber
  • Unser kleines Guantánamo

    US-Camp Bondsteel im Kosovo: Das Gefängnis untersteht der sogenannten Schutztruppe KFOR, die zeitweise von deutschen Generälen befehligt wurde
    Von Jürgen Elsässer
  • Angetreten zum Urnengang!

    Nepals König befiehlt Wahlen. Großdemonstration gegen den Monarchen am 20. Januar. Angriffe der maoistischen Guerilla
    Von Marty Logan (IPS), Kathmandu / Raoul Wilsterer
  • Weichenstellung auf Konfrontation

    Im Streit um das zivile Atomprogramm des Iran sind die Würfel gefallen. EU und USA wollen vor Sicherheitsrat
    Von Knut Mellenthin
  • Die Medien-Armee

    Zeitungen und Sender in den USA ließen sich bereitwillig in die Aggressionspolitik des Weißen Hauses einbinden. Heute geäußerte Kritik wäre vor dem Krieg nötig gewesen
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Befehle aus London

    Griechischer Minister gesteht vor Parlament massenhafte Kontrollen von Ausländern ein. Jagd auf »Terrorverdächtige« im Auftrag des britischen Geheimdienstes
    Von Heike Schrader, Athen

Wir haben einen Nutzen von dieser Verlagerung, weil die Produkte, die dort hergestellt werden zu wesentlich geringeren Kosten und auf dem deutschen Markt angeboten werden zu wesentlich geringeren Preisen, auch dem deutschen Verbraucher zugute kommen.

CDU-Vize Christoph Böhr am Donnerstag abend in der N24-Sendung »Studio Friedmann« über Produktionsverlagerungen deutscher Firmen ins Ausland
  • »Kampf gegen Faschismus kann nie altbacken sein«

    Gespräch mit Heinrich Fink. Über Neonazis in der Bundesrepublik, den Zusammenhang von Kapitalismus und Faschismus sowie das Verhältnis von Antifaschisten zu Autonomen, »Antideutschen« und zum Staat.
    Interview: Markus Bernhardt
  • Notwendiger Untergang

    Klassenkämpfe, historischer Materialismus und Mehrwertanalyse: Friedrich Engels über die Voraussetzungen des Weges vom utopischen zum wissenschaftlichen Sozialismus
  • Ein Bett für die Nacht

    In der Berliner Krisenwohnung finden Suchtkranke Zuflucht und die Aussicht, von Drogen loszukommen. Fotoreportage u Von Douglas Abuelo
    Von Text: Olena Jung
  • Mit Blut und Eisen

    »Revolution von oben«: Vor 135 Jahren entstand Bismarcks Deutschland
    Von Günter Judick