75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 2. Dezember 2021, Nr. 281
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • »Gericht stützt sich auf Fiktionen«

    Phantomprozeß gegen Phantomterroristen: Mounir el Motassadeq trotz mangelnder Beweise verurteilt. Ein Gespräch mit Gerhard Wisnewski
    Interview: Ralf Wurzbacher
  • »Generationenpartei sind wir«

    Die Grauen wollen den Kapitalismus menschlicher machen und keine Rentnerorganisation sein. Ein Gespräch mit Dieter Meyer
    Interview: Rainer Balcerowiak
  • Linke haben es eilig

    Prozeß zur Gründung einer neuen Partei aus WASG und ehemaliger PDS soll beschleunigt werden. Schwerpunkt nach dem Einzug in den Bundestag: Aufbau West
    Von Wera Richter
  • Kein Blumentopf mit parteikommunistischer Orthodoxie

    Der frühere PDS-Wahlkampfleiter André Brie sieht große Chance für Linkspartei, sorgt sich aber um ihre Nachhaltigkeit. Defizite sieht er bei Erarbeitung »moderner und realistischer Alternativen« zur neoliberalen Politik
  • Drakonische Strafe

    Marokkaner Mounir el Motassadeq von Beihilfe zum tausendfachen Mord freigesprochen, aber dennoch vom Hamburger Oberlandesgericht zu sieben Jahren Haft verurteilt
    Von Ulla Jelpke
  • Das Loch wird größer

    Schröders Rentenpolitik in allen Punkten erfolgreich: Deutliche Leistungskürzungen für gegenwärtige und künftige Ruheständler. Kritik der Volkssolidarität
    Von Hans Springstein
  • Abgeschrieben

    Aus einer Rede von Uwe Scheer zum Ernst-Thälmann-Gedenken in Hamburg
  • Erst mal an die Macht

    Unionsparteien planen offenbar stärkere Eingriffe in Wirtschafts- und Sozialpolitik, als im Wahlprogramm festgeschrieben. Rechte von Beschäftigten im Visier
    Von Dieter Schubert
  • Zwei Gesichter eines Abzugs

    Räumung des Gazastreifens: Abfindungen für israelische Siedler, Hungerhilfe für Palästinenser
    Von Sanjay Suri (IPS), London
  • Darf das Imperium alles?

    Über das neue Atomwaffenprogramm der USA sowie die Haltung Washingtons zu international verbindlichen Verträgen unter besonderer Berücksichtigung des Völkerrechts
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Sinn Féin gegen Terror

    Irische Republikaner legen Dokumentation vor: 85 Angriffe von loyalistischen Paramilitärs seit Juni. Appell an Paisley
    Von Jürgen Schneider
  • Vom Geheimdienst entführt

    Migranten in Athen erheben Anklage wegen Verschleppung. Behörden wissen von nichts
    Von Heike Schrader
  • Irrenhaus Weißes Haus

    Zahltag: Mentalität und mentale Störung in den USA
    Von Peter Paul Zahl, Rose Hill, Long Bay
  • Alloa auf St. Pauli

    Am Hamburger Elbufer sitzt man unter Palmen, was weder den Klimaverhältnissen noch den Behörden, sondern einer Gruppe engagierter Anwohner zu verdanken ist
  • Wo ist hier?

    Fotoausstellung zeigt Bilder aus den Metropolen Berlin und Istanbul
    Von Markus Bernhardt
  • Aus der Risikogesellschaft

    Anmerkungen zum AIDS-Geschäft: Zügelloses Zurechtreiten von »Sexmonstern« für den Mainstream (4 und Schluß)
    Von Ortwin Passon (SCHLIPS)
  • »Gold-Euro gegen US-Dominanz«

    Gespräch mit Edouard Husson über die Krise der Europäischen Union und ein globales Gegenmodell zum Kriegskapitalismus.
    Interview: Jürgen Elsässer
  • Tat der Völker

    Karl Marx und Friedrich Engels schrieben 1845/46 über den Kommunismus
  • Yes, Kolkata!

    Im Bundesstaat Westbengalen regiert seit 28 Jahren eine Linksfront unter kommunistischer Führung. Begegnungen in Kolkata.
    Von Hilmar König
  • »Jetzt oder nie«

    Ausweitung des Befreiungskriegs in Algerien vor 50 Jahren. Die algerische Befreiungsfront FLN startet eine Großoffensive.
    Von Bernard Galichon