Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Januar 2021, Nr. 16
Die junge Welt wird von 2464 GenossInnen herausgegeben
Die junge Welt drei Wochen gratis testen Die junge Welt drei Wochen gratis testen
Die junge Welt drei Wochen gratis testen
  • »Ausländisches Kapital bringt Nachteile«

    In Uruguay hat der Staat noch 20 Prozent der Wirtschaft in der Hand. Investoren aus dem Ausland schaffen wenig Arbeitsplätze. Ein Gespräch mit Ernesto Kroch
    Interview: Wolfgang Pomrehn
  • »MI 5 arbeitet schon lange mit Al Qaida zusammen«

    Der islamische Terrorismus als Synthese aus westlichen Geheimdiensten und irren Auftragstrotteln unter Kontrolle einer US-Schattenregierung. Ein Gespräch mit Webster Griffin Tarpley
    Interview: Jürgen Elsässer
  • »Am falschen Ende gespart«

    Am Berliner Uniklinikum Charité wehren sich die Ärzte gegen Stellenabbau und Überlastung. Gespräch mit Oliver Peters
    Interview: Daniel Behruzi
  • Krampf um Sicherheit

    Wieder ertönt der Ruf nach Gesetzesverschärfungen: Mehr Befugnisse für das BKA, neue Zentraldatei, Flugverbotszone
    Von Ulla Jelpke
  • Kein Schönwetterthema

    Verbraucherzentrale präsentierte »Wahlprüfsteine«. Bundesverband fordert Ausbau des Schutzes und lehnt Mehrwertsteuererhöhung kategorisch ab
    Von Rainer Balcerowiak
  • Bremen: Verdacht der Untreue

    Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Leiter der Senatskanzlei von Bürgermeister Henning Scherf
    Von Andreas Grünwald
  • Partytreff am Altenheim

    Kinosterben in Berlin geht weiter. Das traditionsreiche Filmtheater Kosmos im Osten der Stadt macht dicht und soll ein »Entertainment Center« werden
    Von Hannes Heine
  • Beschäftigte unter Druck

    Am Berliner Universitätsklinikum Charité soll die Belegschaft auf 35 Millionen Euro verzichten.
    Von Daniel Behruzi
  • Eingeschlossen in Nablus

    Tausende Palästinenser durch Belagerungszustand im Westjordanland traumatisiert. Tägliche Demütigungen an Checkpoints der israelischen Armee
    Von Ushani Agalawatta, Nablus
  • 26 Prozent ohne Jobs in besetzten Gebieten

    Internationale Arbeitsorganisation warnt vor Massenarbeitslosigkeit im Westjordanland und Gazastreifen. Israel muß Blockaden beenden
    Von Gustavo Capdevila, Genf (IPS)
  • Premier Singh eingeknickt

    Indien und das Verhältnis zu den USA: Heiße Debatten zu entscheidenden Fragen der Außen- und Sicherheitspolitik im Parlament erwartet
    Von Hilmar König, Neu Delhi
  • »Goodbye Gloria«

    Philippinen: Demonstranten rücken Präsidentin auf die Pelle
    Von Raoul Wilsterer
  • Erste Begegnung der Kontrahenten

    Am heutigen Dienstag beginnen die Sechs-Staaten-Gespräche zum Atomprogramm Nordkoreas (Teil II und Schluß)
    Von Rainer Werning
  • Abgeschrieben

    Pressemitteilung zum Fall des im US-Gefängnis in Guantánamo festgehaltenen Murat Kurnaz:
  • Rover auf der Resterampe

    Großbritanniens ehemaliger Vorzeige-Autokonzern wird von chinesischem Unternehmen gekauft
    Von Wolfgang Pomrehn