1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 24. Juni 2021, Nr. 143
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Von Mosul nach München

    Generalbundesanwalt Nehm macht’s möglich: US-Verteidigungsminister Rumsfeld besucht Besatzungstruppen im Nordirak und danach die Sicherheitskonferenz in Bayern
    Von Rüdiger Göbel
  • Aufruf zum 23. Februar

    PDS-Verband und Initiative Soziales Berlin fordern Halbmastbeflaggung beim Bush-Besuch
  • Programmierte Armut

    Sozialverbände zogen erste »Hartz IV«-Bilanz und bestätigen Verschlechterungen für die Betroffenen. Neue Protestwelle erwartet
    Von Hans Springstein
  • Schily bleibt stur

    Bundesinnenminister versucht weiterhin, Flüchtlingslager in Nordafrika durchzusetzen, um die europäische Abschottungspolitik zu perfektionieren
    Von Ulla Jelpke
  • Sind wir denn blöd?

    Der neue Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst bedeutet nicht nur eine dramatische Verschlechterung gegenüber dem alten BAT. Er wird uns auch noch als »Jahrhundertreform« verkauft
    Von Mag Wompel
  • Tsunami in Falludscha

    Flüchtlinge erschossen, Krankenhäuser bombardiert, Propagandabilder für CNN – ein Arzt schildert seine Erlebnisse im besetzten Irak
    Von Dahr Jamail
  • Protest vor dem Bildungsministerium

    Frankreich: 100000 Schüler gingen gegen Sparvorhaben im Schulwesen auf die Straße. Weitere Aktionen angekündigt
    Von Christian Giacomuzzi, Paris
  • Das Elend der Schulkinder

    Warum hat das reiche kalifornische Oakland kein Geld für die Bildung? Weil die Wirtschaft nicht in die öffentlichen Kassen zahlt
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Ach, die Libido

    Freude an Freud: Wilhelm Reich, Herbert Marcuse und die Kommune 1
    Von Walter Hanser
  • Heulen und kotzen

    Ultrarassismus, von Kolonialherren implantiert: Zwei Wettbewerbsfilme zum permanenten Kriegszustand in Ruanda
    Von (Andreas) Hahn
  • Äh, hm, tja

    In der Regel gilt: Der deutsche Film will nichts, weiß nichts und wundert sich über nichts
    Von Christof Meueler
  • »Wir sind nicht politisch«

    Gespräch mit Jeanne-Claude. Über kapitalistische Kunstproduktion, Geschlechterrollen und den Tsunami in Südasien.
    Interview: Tim Schaffrick, New York
  • Geschichtliche Bewegung

    Karl Marx und Friedrich Engels schrieben 1848 über das Verhältnis von Kommunisten und Proletariern
  • Entrechtete Opfergruppe

    »Schlußstrichpolitik« deutscher Gerichte: »Italienische Militärinternierte« erhalten keine Entschädigung
    Von Martin Seckendorf