Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >

Artikel

  • Autor und Aktivist Max Zirngast (l.) mit Redakteurin Ina Sembdne...
    22.05.2021

    No pasarán!

    Unsere erste Antwort auf das verfassungsfeindliche Agieren der Regierung lautet: 1.000 neue jW-Abonnements für die Pressefreiheit! Auf eine kraftvolle solidarische Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz!
  • Herbert Reul (CDU), Innenminister von Nordrhein-Westfalen, hält ...
    22.05.2021

    Verfassungsschutz von unten

    Zwar wurde das Grundgesetz auf Weisung der Militärgouverneure der westlichen Besatzungszonen geschaffen. Gleichwohl spiegelt sich in seinen Normen ein Kompromiss zwischen entgegengesetzten Klasseninteressen wider.
    Von Martin Kutscha
  • Der Staat will dieser Zeitung aktiv den ökonomischen Nährboden e...
    15.05.2021

    »Die Behörde ist ein Relikt aus dem Kalten Krieg«

    Verfassungsschutz beobachtet junge Welt, weil sie die Klassenstruktur der bundesdeutschen Gesellschaft benennt. Ein Gespräch mit dem Soziologen und Publizisten Andreas Kemper.
    Interview: Kristian Stemmler
  • 15.05.2021

    Wirksame Antwort

    Die Aktivitäten der Bundesregierung über Innenministerium und Inlandsgeheimdienst gegen die Tageszeitung junge Welt sind intensiver, als wir bisher angenommen haben.
  • 08.05.2021

    Der Staat gegen junge Welt

    Fensterreden von Regierungspolitikern für die Pressefreiheit. Unterdessen versucht die Regierung dieser Zeitung den Garaus zu machen.
    Von Stefan Huth
  • Der Staat BRD gegen die Tageszeitung junge Welt. Polizei vor den...
    08.05.2021

    Doppelte Standards

    Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Abgeordneten Ulla Jelpke und der Fraktion Die Linke zur Nennung der Tageszeitung junge Welt im Verfassungsschutzbericht.
  • 07.05.2021

    Appell für Presse- und Meinungsfreiheit

    Die Bundesregierung kriminalisiert eine Weltanschauung, während sie vermeintliche oder tatsächliche Einschränkungen bürgerlicher Freiheitsrechte in Staaten wie Russland, China oder Kuba wortreich beklagt.
    Von jW
  • 1
  • 2