Gegründet 1947 Freitag, 29. Mai 2020, Nr. 124
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben

Literatur - Buchmesse Leipzig

Literatur - Buchmesse Leipzig

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 11.03.2020

Download als PDF (für Onlineabonnenten)

  • Die Abbildungen dieser Beilage auf den Seiten 1 bis 11 stammen a...
    11.03.2020
    Belletristik

    Die Köpfe rollen, das Wetter ist schön

    Der heilige Geist der Revolte: Éric Vuillard über Thomas Müntzer und den »Krieg der Armen«.
    Von Peter Köhler
  • 11.03.2020
    Belletristik

    Endlich Adressatin

    Aus dem Schatten: Simone Scharberts erzählt vom tragischen, kämpferischen Leben der Alice James.
    Von Katharina Bendixen
  • 11.03.2020
    Belletristik

    Hinter dem Wind

    Ein Rockstar muss eben davon ausgehen, hin und wieder in der Reha zu landen: Alexander Krohns unordentlicher Roman »Px«.
    Von Kai Pohl
  • 11.03.2020
    Literaturgeschichte

    Schwarze Sprache, weiße Herrschaft

    Rassismus ohne Zusätze: Zur Neuübersetzung von Margaret Mitchells »Gone with the Wind«.
    Von Stefan Gärtner
  • 11.03.2020
    Manga

    Den Teufel um eine Maske bitten

    Surreale Panoramen, Erfahrungen der Fremdheit und das schöne Leben in einer unwirklichen Welt: Zwei außergewöhnliche Mangas für erwachsene Leser.
    Von Michael Streitberg
  • 11.03.2020
    Dirty Realism

    Pfeif auf die Englischlehrer

    Schreiben abseits des Mainstreams: Eine Anthologie zum Literaturverständnis Charles Bukowskis.
    Von Frank Schäfer
  • 11.03.2020
    Nachkriegsliteratur

    Den Ölbaumhügel roden

    Aus dem mythischen Halbdunkel: Ein Reprint der legendären Literaturzeitschrift Zwischen den Kriegen.
    Von Gerhard Henschel
  • 11.03.2020
    Belletristik

    »Schmerz ist ein ordentliches Gefühl«

    Ein Gespräch mit Leona Stahlmann über Lust und Macht, soziale Normen und sexuelle Sozialisation, ihren Debütroman und BDSM als Lebensstil.
    Von Isabella Caldart
  • 11.03.2020
    Literatur & Gesellschaft

    Die Wiederauferstehung des Autors ...

    ... und seine Selbstermächtigung: Enno Stahls gesammelte Essays »Diskursdisko«.
    Von Felix Bartels
  • 11.03.2020
    Philosophie

    Gut bürgerlich

    »Der Philosoph der Freiheit«: Klaus Vieweg fahndet nach dem politischen Hegel.
    Von Marc Püschel
  • 11.03.2020
    Comic

    Wenn die Kränkungen überhandnehmen

    Die Themen sitzen: Zwei neue feministische Comics von Julia Bernhard und Nanna Johansson.
    Von Sven Jachmann
  • 11.03.2020
    Politische Theorie

    Ein Dogmatiker der Vernunft

    Urteile gegen den Nihiliberalismus: Texte des britischen Poptheoretikers Mark Fisher in dem Band »K-Punk«.
    Von Jakob Hayner
  • 11.03.2020
    Theater

    Organisation ist alles

    Eine Frage der Form: Jakob Hayner versucht die Wiederbelebung des Theaters.
    Von Kai Köhler
  • 11.03.2020
    Literaturgeschichte

    Die Sperre durchbrechen

    Herausforderung angenommen: Gesammelte Aufsätze zur DDR-Literatur von Leonore Krenzlin und Dieter Schiller.
    Von Ronald Weber
  • 11.03.2020
    Arbeiterjugend

    Vom Laster gefallen

    »Ein Mann seiner Klasse«: Christian Baron erzählt von einer proletarischen Kindheit.
    Von Michael Bittner
  • 11.03.2020
    Musik

    Die Traurigkeit der Marianne Rosenberg

    Auf Streifzug durch die feministische Musikgeschichte: Der Sammelband »These Girls«.
    Von Julia Machhausen
  • 11.03.2020
    Kritische Theorie

    Wir sind hier nicht in Chicago, Max

    Bandenherrschaft. Über Brauchbarkeit und Grenzen der Fragment gebliebenen Racket-Theorie Max Horkheimers.
    Von Daniel Bratanovic
  • 11.03.2020
    Sportbuch

    Die Ehre des Sportsmanns

    Über die DDR, Doping und den Umgang mit Menschen. Täve Schur erklärt: »Was mir wichtig ist«.
    Von Janusz Berthold
  • 11.03.2020
    Literaturgeschichte

    Nicht den Kopf einrennen …

    … man braucht ihn noch: Achim Roschers aufschlussreiche Gespräche mit Anna Seghers.
    Von Cristina Fischer
  • 11.03.2020
    Postkolonialismus

    Die Lücke schließen

    Charlotte Wiedemann über neu-alten Rassismus, das Erbe des Kolonialismus und eine nichtweiße Zukunft.
    Von Sabine Kebir
  • 11.03.2020
    Sex & Revolution

    Jesus mit Cockring

    Die Entpolitisierung der Sexualität: Ulrike Heiders Erinnerungen an den Lyriker Albert Lörken und die Schwulenbewegung der 70er Jahre.
    Von Marco Kammholz
  • 11.03.2020
    Prosa

    Der dritte Mann

    Weil meine Fahrprüfung im Juli war, bestand ich auf dem 14. 1789 hatten in Frankreich hungernde Menschen ihre aberfetten Peiniger an die Laternen gehängt, heute wollte ich’s meinem dicken Fahrlehrer zeigen.
    Von Thomas Gsella