Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben

antirepression

Gefahr von oben für die Demokratie

antirepression

Beilage der Tageszeitung junge Welt vom 06.07.2011

Download als PDF (für Onlineabonnenten)

  • Am 17. Juni durften 20 Neonazis – geschützt von 500 Polizisten –...
    06.07.2011

    Wir sind alle Terroristen

    Wer sich gegen Krieg, Neofaschismus und Sozialabbau zur Wehr setzt, ist schnell zum Staatsfeind abgestempelt. Verantwortliche für völkerrechtswidrige Angriffskriege werden nicht belangt
    Von Ulla Jelpke
  • Weder die Öffentlichkeit noch unsere Geschäftsleitung und Redakt...
    06.07.2011

    Terrorpakete ohne Verfallsdatum

    Bundesinnenminister halten stur an Sicherheitsgesetzen fest. FDP feiert sich für leichte Korrekturen und übersieht dabei Ausweitung von Datensammlungen
    Von Ulla Jelpke
  • 06.07.2011

    Demokratie in Gefahr

    Flächendeckender sächsischer Abhörskandal läßt selbst Sozialdemokraten am Zustand der Demokratie zweifeln. Von Markus Bernhardt
    Von Markus Bernhardt
  • Ungläubiger Blick nach oben: Durch Sprechchöre und Wasserbomben ...
    06.07.2011

    Mediale Mobilmachung

    Bürgerliche Medien stehen im Kampf gegen »Linksterroristen« in vorderster Front. Begleitmusik für Prügeleinsätze und Gesetzesverschärfungen. Von Lenny Reimann
    Von Lenny Reimann
  • Mehrere Antifaschisten, die auf der Terasse gegen den braunen Sp...
    06.07.2011

    Unter Terrorverdacht

    Der Paragraph 129b richtet sich immer öfter gegen linke und Befreiungsbewegungen. Nun zeichnet sich Ausweitung auf mutmaßliche Mitglieder der PKK in Deutschland ab
    Von Nick Brauns
  • 06.07.2011

    Zensurversuch gescheitert

    Verfahren gegen Geschäftsführer linker Buch- und Infoläden in Berlin eingestellt
    Von Florian Möllendorf
  • Das Ende einer Kundgebung: Rechte ließen ihren Wagen wegen Wasse...
    06.07.2011

    Massenhaft mitgehört

    Britischer Undercover-Polizist zeichnete Gespräche mit Digitaluhr auf. Spitzeltätigkeit wird immer weiter ­ausgebaut. Von Matthias Monroy
    Von Matthias Monroy
  • Es blieb dabei: Polizei und Nazis mußten leider draußen bleiben
    06.07.2011

    »Mit Wasserwerfern darf nicht auf Köpfe gezielt werden«

    Rechtswidrige Polizeieinsätze gegen Demonstranten sind keine Seltenheit. Gerichtsentscheide, die die Regelbrüche im Nachhinein bestätigen, haben kaum Auswirkungen. Ein Gespräch mit Elke Steven
    Von Interview: Markus Bernhardt
  • 06.07.2011

    Kriegsgericht

    Während uniformierte Mörder unbescholten bleiben, gibt es keine Gnade für radikale Antimilitaristen: Die Berliner »mg«-Verurteilten müssen in den Knast
    Von Frank Brendle