3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Februar 2023, Nr. 30
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 12.07.2022, Seite 11 / Feuilleton
Tä­to­wie­rungen

Was bleibt (III)

Tattoos sind so weit verbreitet wie nie. Jede vierte Frau in Deutschland ist tätowiert, bei den Mittzwanzigern bis Mittvierzigern sind es mehr als 40 Prozent. Männer sind hierzulande weit weniger tätowiert (16 Prozent) – die meisten von ihnen zwischen Mitte 20 und Mitte 30 (24 Prozent). Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov im Auftrag der dpa hervor. Demnach ist jeder fünfte Erwachsene in Deutschland tätowiert. Der Trend hierzulande scheine sich stabilisiert zu haben, so Psychologin und Tattooforscherin Ada Borkenhagen. Die Zeit großflächiger Tattoos sei allerdings vorbei: Populärer seien heute minimalistische Motive wie Blumen, Tiere, Linien, Namen und Zahlen. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton

Startseite Probeabo