Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 1. Juli 2022, Nr. 150
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 13.05.2022, Seite 10 / Feuilleton
Film

Hauptsächlich Thomas

Die Nominierungen für den Deutschen Filmpreis stehen fest. Das Biopic »Lieber Thomas« über den Schriftsteller Thomas Brasch (1945–2001) geht mit gleich zwölf Nominierungen ins Rennen. Der Film von Regisseur Andreas Kleinert ist als bester Spielfilm sowie für Regie und Drehbuch nominiert worden, wie die Deutsche Filmakademie am Donnerstag in Berlin bekanntgab. Auf zehn Nominierungen kommt Andreas Dresens Drama »Rabiye Kurnaz gegen George W. Bush«. Der Film erzählt von der Mutter des früheren Guantánamo-Häftlings Murat Kurnaz. Nominiert sind in der Kategorie insgesamt sechs Filme. Dazu gehört auch »Große Freiheit« mit Hauptdarsteller Franz Rogowski über einen homosexuellen Mann, der im Nachkriegsdeutschland aufgrund des Paragraphen 175 wiederholt ins Gefängnis muss. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton

Drei Wochen lang gratis junge Welt lesen: das Probeabo. Aufklärung statt Propaganda!
Das Probeabo endet automatisch, muss nicht abbestellt werden.