Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 23.04.2022, Seite 8 / Ausland

Russland spendet Weizen an Kuba

Havanna. Die Regierung der Russischen Föderation hat der Republik Kuba 19.526 Tonnen Weizen im Wert von mehr als 6,3 Millionen US-Dollar (5,8 Millionen Euro) gespendet. Botschafter Andrej Gusko betonte bei der Übergabe der Spende am Donnerstag (Ortszeit) in Havanna die Absicht seiner Regierung, der Insel weiterhin Hilfe zu leisten, auch wenn durch »die Verschärfung der US-Blockade und die Zwangsmaßnahmen gegen Russland« versucht werde, »die strategischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern zu schwächen«, meldete das Onlineportal Cubadebate. Kubas Vizeministerin für die Lebensmittelindustrie, Lázara López Acea, dankte dem Diplomaten und unterstrich die »historischen und politischen Bindungen, die sich auf der Grundlage von Freundschaft und gegenseitigem Respekt zwischen Kuba und der Russischen Föderation entwickelt haben«. Die Spende werde in Kuba »an spezielle Schulen, Krankenhäuser und Einrichtungen gehen, die einen wichtigen sozialen Dienst leisten«, erklärte López Acea gegenüber der KP-Zeitung Granma. (vh)

Mehr aus: Ausland