jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 23.10.2021, Seite 7 / Ausland

Nigeria verkündet Tod von lokalem IS-Chef

Lagos. Der Chef der Dschihadistenmiliz »Islamischer Staat in Westafrika« (ISWAP), Malam Bako, soll nach Angaben von Nigerias Regierung von der Armee getötet worden sein. Bako hatte die Führung der Miliz erst kürzlich übernommen, nachdem das Militär den bisherigen ISWAP-Anführer Abu Musab Al-Barnawi Mitte Oktober für tot erklärt hatte. Innerhalb weniger Wochen habe man der Führungsriege der Terrorgruppe einen schweren Schlag versetzt, sagte der nationale Sicherheitsberater Babagana Monguno am späten Donnerstag. Die Regierung äußerte sich nicht dazu, wie und wann Bako gestorben sein soll. Die Informationen konnten nicht unabhängig überprüft werden. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland