1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 24.04.2021, Seite 2 / Ausland

Londons Beschluss zu Uiguren empört China

London. Die Regierung in Beijing hat verärgert auf einen Beschluss des britischen Parlaments reagiert, in dem der chinesische Umgang mit der muslimischen Minderheit der Uiguren als »Völkermord« eingestuft wird. »Der sogenannte Völkermord in Xinjiang ist eine große Lüge«, die von »antichinesischen Kräften« erdacht worden sei, erklärte Außenamtssprecher Zhao Lijian am Freitag gegenüber AFP. Die Briten sollten sich »um ihre eigenen Probleme kümmern«. Der am späten Donnerstag abend gefasste Parlamentsbeschluss ist für die britische Regierung nicht bindend. Die Parlamentarier werfen China darin auch ein »Verbrechen gegen die Menschlichkeit« vor. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland