Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 25.03.2021, Seite 2 / Inland

Astra-Zeneca versteckte Impfdosen in Italien

Rom. Wenige Stunden vor dem Beschluss der Europäischen Kommission, die Ausfuhr von Covid-19-Impfstoffen an Länder mit höheren Impfquoten und an Länder, die selber nichts exportieren, zu untersagen, sorgte der britisch-schwedische Pharmakonzern Astra-Zeneca für einen Eklat: Eine Durchsuchung der Abfüllanlage des Konzerns in der Gemeinde Anagni südöstlich von Rom durch staatliche italienische Inspektoren brachte am Wochenende 29 Millionen Impfdosen zutage, die der Konzern bisher geheimgehalten hatte. Das berichtete der französische Radiosender Europe 1 am Mittwoch morgen. Die EU-Kommission fordert nun Rechenschaft. (jW)

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!