Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 29. September 2022, Nr. 227
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 07.12.2020, Seite 1 / Inland

Bayern ruft Katastrophenfall aus

München. Bayern will wegen der hohen Corona-Infektionszahlen ab dem 9. Dezember erneut den Katastrophenfall ausrufen und weitreichende Ausgangsbeschränkungen verhängen. Die Wohnung dürfe dann nur aus »triftigem Grund« verlassen werden, sagte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Sonntag nach der Kabinettssitzung in München. Zu »triftigen Gründen« gehören Arbeit, Schule, Einkäufe und Arztbesuche. Nächtliche Ausgangssperren ab 21 Uhr sollen in Regionen gelten, wo innerhalb von sieben Tagen 200 Infizierte pro 100.000 Einwohner registriert werden. Lockerungen sollten nur für Weihnachten gelten, nicht für Silvester. Zwischen dem 23. und dem 26. Dezember können sich bis zu zehn Menschen aus mehreren Haushalten treffen. Ab dem 27. Dezember wieder nur fünf aus zwei Haushalten. (AFP/jW)