Gegründet 1947 Montag, 30. November 2020, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 21.11.2020, Seite 6 / Ausland

Tote durch Hurrikan in Zentralamerika

Bilwi. In Zentralamerika ist die Zahl der Todesopfer durch den Hurrikan »Iota« auf mindestens 44 gestiegen. In Nicaragua meldeten die Behörden bis Donnerstag abend (Ortszeit) 21 Tote. Aus Honduras wurden 14 Todesopfer gemeldet. Fünf Menschen starben in Guatemala, zwei in Kolumbien. In Panama und El Salvador gab es jeweils ein Todesopfer. »Iota« hatte als Hurrikan der höchsten Kategorie 5 am Montag die Küste Nicaraguas erreicht. (AFP/jW)

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!