75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2024, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 11.11.2020, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Deutsche Wohnen und Co. enteignen!« Michael Prütz informiert zum Stand der Vorbereitung des Volksentscheids zur Enteignung großer Immobilienkonzerne. Außerdem soll überlegt werden, wie gesellschaftlicher Druck für ein erfolgreiches Begehren aufgebaut werden kann. Donnerstag, 12.11., 19 Uhr, Info und Anmeldung : https://kurzelinks.de/enteignen

»Vernetzter Faschismus«. In einer Vorstellung zweier Bücher beleuchtet zum einen Roger Griffin die Genese wissenschaftlicher Annäherung an eine vergleichende Faschismusforschung. Zum anderen präsentieren Maik Fielitz und Holger Marcks ihre Neuerscheinung »Digitaler Faschismus«. Donnerstag, 12.11., 19.30 Uhr, Anmeldung und Info: friedrich.burschel@rosalux.org

»#Freitag13: Aktionstag gegen Starbucks«. Proteste gegen systematische Betriebsratsbehinderung. Die Aktion gegen Arbeitsunrecht ruft zu Aktionen gegen die Kaffeehauskette Starbucks auf. Freitag, 13.11., 16 Uhr, Apostelnstraße 1, Köln. Infos: https://arbeitsunrecht.de/freitag13_starbucks/#aktionen

»Solidarität mit Asien in der Pandemie«. Am 13./14. November findet der 8. Asientag statt, dieses Jahr online. Auf dem Programm stehen nicht nur Themen mit Bezug zur Coronapandemie, es geht auch um Hierarchien zwischen und in Staaten. Info: https://kurzelinks.de/Asientag

Alle Veranstaltungen finden unter Einhaltung der Infektionsschutzmaßnahmen statt.

Mehr aus: Feuilleton

Solidarität jetzt! Tageszeitung junge Welt im Kampf um Pressefreiheit unterstützen & abonnieren!