75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 7. Dezember 2021, Nr. 285
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 04.11.2020, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Gegen das Vergessen«. Onlinelivestream zur Erinnerung an die Pogromnacht am 9. November 1938: »Unser Auftrag. Die Botschaft der Überlebenden, rechte Bedrohungsallianzen und Antisemitismus heute.« Mit Beiträgen von Esther Bejarano, Vorsitzende des Auschwitz-Komitees, Éva Fahidi-Pusztai, Überlebende der KZ Auschwitz und Buchenwald, Antje Kosemund, Zeitzeugin, Detlef Garbe, Gedenkstätten Hamburg u. v. a., mit Liedern von Bejarano & Microphone »La Vita Continua«. Donnerstag, 5.11., 19 Uhr, http://www.auschwitz-komitee.de/november2020. Veranstalter: Auschwitz-Komitee in der Bundesrepublik Deutschland e. V.

»Das eingeschränkte Recht auf Gesundheit in den besetzten palästinensischen Gebieten«. Onlinevortrag von Riad Othman (2012–15 Leiter des Medico-Büros für Israel und Palästina, seit 2016 Nahostreferent für die Organisation). Donnerstag, 5.11., 19 Uhr, via Zoom, Link unter www.palaestina­-initiative.de. Veranstalter: Bündnis »Menschenrechte grenzenlos«

»Kein Kiez für Nazis!« Kundgebung. Samstag, 7.11., 12 Uhr, vor dem »Thor Steinar«-Laden »Nordic Company«, Brunsbütteler Damm 112, Berlin. Aufrufer: Spandauer Bündnis gegen Rechts, VVN-Regionalgruppe Spandau

»Platz nehmen! Kein Leipzig für rechte Umsturzfantasien«. Kundgebung gegen die bundesweit beworbene Demonstration von »Querdenken«. Samstag, 7.11., 13 Uhr, Augustusplatz, Leipzig. Aufrufer: Aktionsnetzwerk »Leipzig nimmt Platz«

Mehr aus: Feuilleton