1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 03.11.2020, Seite 11 / Feuilleton
Oper

Die Spitze bleibt

Die Spitze der Deutschen Oper Berlin mit Intendant Dietmar Schwarz, Generalmusikdirektor Donald Runnicles und Geschäftsführer Thomas Fehrle bleibt weiter im Amt. Die Stiftung Oper in Berlin habe den jeweiligen Vertragsverlängerungen zugestimmt, teilte die Kulturverwaltung am Montag mit. Der Vertrag von Schwarz wurde um drei Jahre bis zum 31. Juli 2025 verlängert. Die Verträge von Runnicles, seit 2009 Generalmusikdirektor des Hauses, und Thomas Fehrle, kaufmännischer Geschäftsführer seit 2011, laufen nun fünf Jahre weiter – bis 2027.

»Die Leitungsspitze Schwarz/Runnicles/Fehrle hat die künstlerische und wirtschaftliche Entwicklung der Deutschen Oper Berlin in den letzten Jahren maßgeblich geprägt und vorangetrieben«, erklärte Kultursenator Klaus Lederer (Linke), der auch Vorsitzender des Stiftungsrates der Opernstiftung ist. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton