Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.07.2020, Seite 6 / Ausland

UNO: Afghanische Armee beschießt Zivilisten

Kabul. Die UNO hat den afghanischen Einsatzkräften die Verantwortung für den Beschuss eines Marktes zugewiesen, durch den mindestens 23 Menschen getötet worden waren. Nach ersten Erkenntnissen habe die afghanische Armee den Markt von Sangin in der südlichen Provinz Helmand mit Mörsern beschossen, teilte die politische Unterstützungsmission für Afghanistan (UNAMA) am Dienstag abend in Kabul mit. Präsident Aschraf Ghani hatte die Taliban für den Beschuss verantwortlich gemacht, was die radikalislamische Miliz jedoch zurückgewiesen hatte. Die UNAMA forderte die Regierung zur Untersuchung des Vorfalls auf. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland