Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 24.06.2020, Seite 10 / Feuilleton
Film

Spur der Zerstörung

Der US-amerikanische Regisseur und Drehbuchautor Joel Schumacher ist tot. Er starb am Montag in New York nach einem einjährigen Kampf gegen Krebs. Schumacher wurde 80 Jahre alt. In seinem Film »Falling Down« (1993) lässt Michael Douglas als frustrierter, jobloser Familienvater sein Auto im Stau stehen und hinterlässt eine Spur der Zerstörung in Los Angeles. In den 1990er Jahren inszenierte Schumacher die beiden John-Grisham-Bestseller »Die Jury« und »Der Klient«. Er drehte auch die Comicverfilmungen »Batman Forever« (1995) und »Batman & Robin« (1997). Schon mit seinem dritten Regieprojekt »St. Elmo’s Fire – Die Leidenschaft brennt tief« war Schumacher 1985 in Hollywood aufgefallen. Seinen letzten Spielfilm drehte er im Jahr 2011: das Verbrecherdrama »Trespass – Auf Leben und Tod« mit Nicolas Cage und Nicole Kidman. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.