Gegründet 1947 Freitag, 29. Mai 2020, Nr. 124
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 09.05.2020, Seite 15 / Geschichte

Anno … 20. Woche

1945, 11. Mai: Das XXI. Bomberkommando der US-Luftwaffe beginnt mit einer verstärkten Offensive gegen Japans wichtigste Städte und die von der Japanischen Marine befahrenen Seewege. Bei den Attacken mit Brandbomben sterben 260.000 Menschen, mehr als 400.000 werden verwundet.

1945, 11. Mai: Die deutsche Besatzung der Festung Saint-Nazaire im Westen Frankreichs ergibt sich den Alliierten erst drei Tage nach der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht am 8. Mai.

1945, 11. Mai: Bei Budweis treffen sowjetische Soldaten auf US-amerikanische Truppen. Damit endet die Prager Operation, die letzte große Offensive der Roten Armee im Zweiten Weltkrieg.

1945, 12. Mai: In einem Telegramm an den US-amerikanischen Präsidenten Harry S. Truman verwendet der britische Premierminister Winston Churchill, bezogen auf die Rote Armee, erstmals den Begriff »Eiserner Vorhang«: »An iron curtain is drawn down upon their front. We do not know what is going on behind.«

1945, 13. Mai: Der Chef des Oberkommandos der Wehrmacht, Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel, wird in Flensburg von britischen Soldaten verhaftet und in ein Kriegsgefangenenlager im luxemburgischen Bad Mondorf eingeliefert. Im August 1945 wird er nach Nürnberg überstellt, am 1. Oktober 1946 wegen Planung eines Angriffskrieges, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit zum Tod durch den Strang verurteilt und am 16. Oktober 1946 in Nürnberg hingerichtet.

1945, 14. Mai: Die letzten deutschen Truppen in Ostpreußen, etwa 150.000 Mann, ergeben sich der Roten Armee.

1945, 14. Mai: Der Commander-in-Chief der US-Streitkräfte in Deutschland erhält als Militärgouverneur der US-Besatzungszone vom Vereinigten Generalstab der USA die Direktive JCS 1067 (8. Fassung). Darin ist von einer starken Dezentralisierung der politischen und administrativen Struktur Deutschlands die Rede.

1945, 15. Mai: Japan betrachtet alle mit Deutschland abgeschlossenen Verträge aufgrund der Kapitulation des Deutschen Reichs als nichtig und bekundet seine Entschlossenheit, allein weiter zu kämpfen.

1945, 15 Mai: Mit der zweitägigen Schlacht von Prevalje in Slowenien endet die letzte militärische Auseinandersetzung des Zweiten Weltkrieges auf europäischem Boden. Rote Armee und die jugoslawischen Volksbefreiungsarmee haben damit Jugoslawien vollständig von den faschistischen deutschen Besatzern befreit.

Ähnliche:

  • Rotarmist im Mai 1945 in Berlin
    06.05.2020

    Die letzten Monate des Krieges

    Je länger die Kämpfe in Europa andauerten, desto größer waren die Hoffnungen der deutschen Faschisten auf den Zerfall der Antihitlerkoalition. Nicht unbegründet. Eine Chronik
  • Am 1. Oktober 1946 verkündet das alliierte Militärtribunal die U...
    13.07.2016

    Kein »Gründungsmythos«

    Über die Verfolgung von Nazi- und Kriegsverbrechern in der DDR

Mehr aus: Geschichte