Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Online Extra
16.04.2020, 18:25:16 / Ausland

Russland verschiebt Siegesparade am 9. Mai

Russland_feiert_Tag_65068890.jpg
Russische Kadettinnen bei der Siegesparade im Jahr 2019

Moskau. Russland verschiebt die große Militärparade zum 75. Jahrestag des Sieges der Roten Armee der Sowjetunion über den deutschen Faschismus. Grund sei die Krise um die Coronaviruspandemie, teilte Präsident Wladimir Putin nach Angaben der Agentur Interfax am Donnerstag in Moskau mit. Für Russland ist die symbolträchtige Parade am 9. Mai das wichtigste politische Ereignis in diesem Jahr. Die Risiken wegen des Virus erlaubten keine Vorbereitung auf die Parade, sagte Putin. Sie solle aber noch in diesem Jahr stattfinden. Einen Termin gab es den Angaben zufolge nicht.

Das russische Verteidigungsministerium hatte bis zuletzt an dem Termin festgehalten. Allerdings baten auch Kriegsveteranen Putin darum, das Ereignis zu verschieben. Putin sagte zudem alle Großverstaltungen zum Feiertag am 9. Mai ab. (dpa/jW)