Gegründet 1947 Sa. / So., 29. Februar / 1. März 2020, Nr. 51
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.02.2020, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Spuren – Die Opfer des NSU«. Eine vielschichtige Doku, die das Scheitern von Ermittlern und Justiz beleuchtet und den Angehörigen der Opfer eine Stimme gibt. In Anwesenheit der Regisseurin Aysun Bademsoy. Sonnabend, 15.2., 20 Uhr, Lichtblick-Kino, Kastanienallee 77, Berlin. Eintritt 7,50 Euro. Veranstalter: u. a. Humanistische Union

»Kino aus Kuba«. Vorführung der kubanischen Filmklassiker Lucía (1968) von Humberto Solás und Memorias del subdesarrollo (1968) von Tomás Gutiérrez Alea, anschl. Gespräch mit Arturo Sotto. Sonntag, 16.2., ab 14.30 Uhr, Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, Berlin. Eintritt 6/4 Euro. Veranstalter: u. a. Instituto Cubano de Arte e Industria Cinematográficos

»Defender 2020 – NATO-Kriegsmanöver stoppen«. Infoveranstaltung mit Oberst a. D. Bernd Biedermann (Militäraufklärung der NVA). Montag, 17.2., 19 Uhr, Karl-Liebknecht-Haus, Kleine Alexanderstr. 28, Berlin. Veranstalter: Die Linke, Basisorganisation 378

»Zur aktuellen Lage in Libyen«. Vortrag von Bernard Schmid (Journalist, Paris) zur Rolle Libyens bei der Migrationskontrolle und -abwehr an den Außengrenzen der EU. Montag, 17.2., 19 Uhr, Helle Panke, Kopenhagener Str. 9, Berlin. Veranstalter: Helle Panke e. V.

»Für die soziale Alternative! Der aufhaltsame Aufstieg der AfD«. Diskussionsveranstaltung mit Marianne Linke und Mehmet Yildiz; Moderation Martin Dolzer. Dienstag, 18.2., 19 Uhr, Kulturpalast Billstedt, Öjendorfer Weg 30a, Hamburg. Veranstalter: Die Linke Hamburg