Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. September 2022, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 13.01.2020, Seite 2 / Ausland

Tote nach Untergang von Flüchtlingsbooten

Athen. Beim Untergang von Flüchtlingsbooten sind am Wochenende mindestens 24 Menschen im Mittelmeer ertrunken. Am Sonnabend morgen sank ein Boot mit Dutzenden Migranten an Bord westlich von Griechenland im Ionischen Meer. Griechische Medien berichteten von bis zu 50 Personen an Bord. Trotz einer großangelegten Such- und Rettungsaktion der griechischen Küstenwache konnten nur 21 Menschen gerettet werden. Zwölf Männer und eine Frau wurden tot geborgen. In der Nacht zum Sonntag kenterte ein Flüchtlingsboot vor der türkischen Küstenstadt Cesme nahe der griechischen Insel Chios. Dort wurden acht Menschen gerettet und elf tot geborgen, darunter acht Kinder. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland