75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2024, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 11.01.2020, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Gegen den Krieg im Nahen Osten und das Hinrichten von Menschen in anderen Ländern per Knopfdruck«. Mahnwache, Sonnabend, 11.1., 12 Uhr, vor dem amerikanischen Generalkonsulat, Bertha-von-Suttner-Platz (Hinterausgang Richtung Hbf.), Düsseldorf. Aufrufer: Friedensforum Düsseldorf

»Keine Beteiligung an den Kriegsvorbereitungen gegen Irak und Iran!« Kundgebung für die sofortige Schließung der US-Air-Base Ramstein, Samstag, 11.1., 14 Uhr, Münsterplatz v.d. Post, Bonn. Veranstalter: Antikriegs-AG Bonn

»Zum ehemaligen Revolutionsmahnmal«. Friedhofsführung nach der Luxemburg-Liebknecht-Demo, mit dem Historiker Dr. Günter Wehner. Sonntag, 12.1., 12.30 Uhr, Gedenkstätte der Sozialisten (linkes Eingangstor), Gudrunstr. 20, Berlin. Veranstalter: Antifa Nordost

»Erinnerung an Rosa Luxemburg«. Gedenkveranstaltung zur Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht, mit Texten von und über Rosa Luxemburg. Sonntag, 12.1., 15 Uhr, Rosa-Luxemburg-Steg, Landwehrkanal, zwischen Zoo und Tiergarten (Höhe Lichtensteinallee) Berlin. Veranstalter: Berliner Geschichtswerkstatt e. V.

»Schicksal Treuhand – Treuhand-Schicksale«. Die Ausstellung der Rosa-Luxemburg-Stiftung (13.1.–11.2.) fragt anhand von 13 Biographien von Beschäftigten aus exemplarischen Branchen und Betrieben, welche Auswirkungen das Handeln der Treuhand auf das Leben der Menschen hatte. Eröffnung, Montag, 13.1., 18 Uhr, Alte PH (Aula), Keplerstr. 87, Heidelberg. Info: bw.rosalux.de

Mehr aus: Feuilleton

Solidarität jetzt! Tageszeitung junge Welt im Kampf um Pressefreiheit unterstützen & abonnieren!