75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Dezember 2021, Nr. 283
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 02.12.2019, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Nein zum rassistischen und faschistischen Putsch gegen den plurinationalen Staat Bolivien«. Treffen zu Demonstrationsvorbereitung. Heute, 2. 12, 18.30 Uhr, Amerlinghaus, Stiftgasse 8, Wien. Veranstalter: Bolivianische Gemeinde u. a.

»Warum das Wohnen immer teurer wird und das nicht so bleiben muss«. Diskussion mit Michael Prütz (Sprecher der Berliner Initiative »Deutsche Wohnen und Co. enteignen«). Dienstag, 3.12., 18 Uhr, Solidarität international e. V., Flurstr. 31, Duisburg-Neudorf. Veranstalter: Antikapitalistische Linke NRW

»Israels neue rechte Freunde«. Vortrag und Diskussion mit Shir Hever (Jüdische Stimme für einen gerechten Frieden in Nahost e. V.). Dienstag, 3.12., 19 Uhr, Freizeitheim Vahrenwald, Vahrenwalder Str. 92, Hannover. Veranstalter: Palästina-Initiative Region Hannover

»Wie man die Welt verändert«. Filmabend als Unterstützung der Kampagne »Unblock Cuba«. Vorführung der Dokumentation »Die Kraft der Schwachen«. Dienstag, 3.12., 20 Uhr. DGB-Haus, Wilhelm-Leuschner-Str. 69–77, Frankfurt am Main. Veranstalter: DKP Frankfurt am Main

»Arbeiten in der DDR und der BRD«. Erfahrungsbericht von Christine (bis 1985 Abteilungsleiterin im VEB Fotopapierwerk Dresden, dann leitende Funktionen bei der Volkssolidarität bis zur Rente). Mittwoch, 4.12., 18.30 Uhr, Curiohaus (Hofdurchgang), Rothenbaumchaussee 15, Hamburg. Veranstalter: Gewerkschaftslinke Hamburg

Mehr aus: Feuilleton