Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Gegründet 1947 Donnerstag, 22. Oktober 2020, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Zu den Videos der jW-Lesewoche > Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Aus: Ausgabe vom 04.11.2019, Seite 4 / Inland

Neuer Gedenkort für NSU-Opfer eingeweiht

Zwickau. Ein neuer Gedenkort für die Mordopfer des rechten Terrornetzwerks »Nationalsozialistischer Untergrund« (NSU) ist am Sonntag in Zwickau eingeweiht worden. Für alle zehn Opfer wurden Bäume gepflanzt. Zudem wurden Gedenktafeln mit den Namen der Mordopfer angebracht. Anfang Oktober war in Zwickau ein erst kurz zuvor gepflanzter Gedenkbaum für das erste NSU-Mordopfer Enver Simsek abgesägt worden. Ein Täter wurde bisher nicht gefasst. Die Stadt richtete ein Spendenkonto ein, auf dem Tausende Euro eingingen. Im Anschluss an die Veranstaltung mit rund 450 Anwesenden führte die Polizei bei einer Person eine Identitätsfeststellung durch, nachdem ein niedergelegter Kranz beschädigt worden war. (AFP/jW)

Mehr aus: Inland