Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Aus: Ausgabe vom 24.10.2019, Seite 2 / Inland

Gericht: Verfahren zu Oury Jalloh abgeschlossen

Naumburg. Fast 15 Jahre nach dem Feuertod von Oury Jalloh in einer Dessauer Polizeizelle hat die Justiz in Sachsen-Anhalt den Fall abgeschlossen. Das Oberlandesgericht (OLG) Naumburg verwarf den Antrag eines Verwandten Jallohs auf Klageerzwingung als unzulässig, hieß es am Mittwoch in einer Mitteilung. Der 36jährige Sierra Leoner war 2005 an Händen und Füßen gefesselt in seiner Zelle bis zur Unkenntlichkeit verbrannt. Die Familie und die Jalloh-Gedenkinitiative gehen von Mord aus und kämpfen seit Jahren für eine juristische Aufklärung des Falles. Laut OLG gelang es in dem aktuellen Antrag nicht, das mögliche Tatgeschehen mit ausreichend Beweisen darzustellen. (dpa/AFP/jW)