Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 9. Dezember 2019, Nr. 286
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 26.09.2019, Seite 2 / Inland

Staatshilfe für den Wald

Berlin. Die deutschen Wälder sollen nach schweren Schäden durch Trockenheit und den starken Befall mit Borkenkäfern mit Millionenhilfen aufgeforstet und besser gegen den Klimawandel gewappnet werden. Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) stellte am Mittwoch in Berlin zusätzliche Mittel von Bund und Ländern von bis zu 800 Millionen Euro in den kommenden vier Jahren in Aussicht. 180.000 Hektar geschädigte Fläche seien wieder zu bepflanzen. Umweltschützer mahnten eine »ökologische Waldwende« an. Die Gewerkschaft IG BAU forderte 11.000 zusätzliche Arbeitskräfte für den Forst. (dpa/jW)