Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.07.2019, Seite 5 / Inland

Bauern rechnen weiter mit Dürrefolgen

Dallgow-Döberitz. Der Deutsche Bauernverband (DBV) rechnet bei der Getreideernte auch in diesem Jahr noch mit negativen Auswirkungen der Dürre des Sommers 2018. Gegenüber dem Vorjahr liege die Ernte zwar um rund neun Millionen Tonnen höher, sagte Verbandspräsident Joachim Rukwied am Mittwoch im brandenburgischen Dallgow-Döberitz zum traditionellen Ernteauftakt. Insgesamt werden rund 47 Millionen Tonnen Getreide erwartet. Die Nachwirkungen der Dürre seien jedoch nach wie vor zu spüren. In vielen Betrieben werde es angesichts der schwierigen Wirtschaftslage keine Entspannung geben. (dpa/jW)