Gegründet 1947 Mittwoch, 13. November 2019, Nr. 264
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 01.07.2019, Seite 1 / Inland

Neuer Rekord: Ärzte fordern Hitzepausen

Osnabrück/Offenbach. Der Präsident der Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, hat Hitzepausen für Arbeitende gefordert. »Wichtig ist, bei großer Hitze die Schlagzahl etwas herunterzufahren und – wenn irgendwie möglich – die ein oder andere Pause extra einzulegen«, sagte Reinhardt der Neuen Osnabrücker Zeitung vom Wochenende. Die Gewerkschaft IG BAU beklagte, es gebe zwar Regelungen für Hitzepausen, diese würden aber von zahlreichen Unternehmern nicht eingehalten. »Viele ignorieren offenbar ganz bewusst die strengen Auflagen«, sagte IG-BAU-Sprecher Ruprecht Hammerschmidt. Arbeiter sollten sich über ihre Ansprüche informieren und diese einfordern. Am Sonntag sind um 15.30 Uhr in Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz) 39,3 Grad gemessen worden, teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Damit wurde die bisherige Höchstmarke von 38,6 Grad vom vergangenen Mittwoch in Coschen (Brandenburg) bereits geknackt. (dpa/jW)