Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.05.2019, Seite 10 / Feuilleton

Gelbwesten auf der Bühne

Anhänger der »Gelbwesten«-Bewegung haben die Verleihung des renommierten Molière-Theaterpreises in Paris empfindlich gestört. Sie seien über das Dach auf die Bühne vorgedrungen, berichtete die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Zeremonienmeister Jean-Marc Dumontet. Der Vorfall ereignete sich am Montag abend zu Beginn der Verleihung im Varietétheater »Folies Bergère«. Der »Molière der Schande« gehe an Macron und seine Regierung, erklärten Vertreter der Gelbwesten. Dem an der Verleihung beteiligten französischen Kulturminister Franck Riester warfen sie vor, landesweit das Kulturbudget zusammenzustreichen. Einer der Molière-Preise ging an die Shakespeare-Inszenierung »Was ihr wollt« des Intendanten der Berliner Schaubühne Thomas Ostermeier, die in der Pariser Comédie-Française zu sehen war. Eine Reaktion Ostermeiers auf die Intervention der Gelbwesten wurde nicht bekannt. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton