Gegründet 1947 Montag, 8. März 2021, Nr. 56
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 06.02.2019, Seite 11 / Feuilleton
Literatur

Ossowski gestorben

Die Schriftstellerin Leonie Ossowski ist tot. Sie sei am Montag im Alter von 93 Jahren in Berlin gestorben, teilte der Piper-Verlag in München mit. Die im niederschlesischen Ober-Röhrsdorf im heutigen Polen geborene Ossowski hat zahlreiche Romane und Drehbücher geschrieben. Zu ihren bekanntesten Werken gehört die Schlesien-Trilogie »Weichselkirschen«, »Wolfsbeeren« und »Holunderzeit«. Ein Bestseller wurde auch der Jugendroman »Die große Flatter«, der 1979 mit Richy Müller als Dreiteiler in der ARD zu sehen war und 1980 den Grimme-Preis erhielt. Jahrelang war Ossowski Sozialarbeiterin und Bewährungshelferin, leitete eine Jugendgruppe im Gefängnis und gründete in den 70er Jahren in Mannheim das legendäre Jugendzentrum »Die Kippe«. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft