Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 02.01.2019, Seite 1 / Inland

Vier Verletzte nach Anschlag in Bottrop

Berlin. In Bottrop ist ein Mann aus vermutlich rassistischen Motiven in eine Menschengruppe gefahren. Mindestens vier Menschen, darunter Syrer und Afghanen, seien bei dem Vorfall wenige Minuten nach Mitternacht verletzt worden, einige schwer, erklärten die Staatsanwaltschaft Essen und die Polizei am Dienstag. Der 50jährige Fahrer sei mit seinem silberfarbenen Mercedes nach Essen geflüchtet, dort von der Polizei angehalten und festgenommen worden. »Bereits bei seiner Festnahme äußerte sich der Fahrer mit fremdenfeindlichen Bemerkungen«, hieß es dazu weiter. »Die Ermittlungsbehörden gehen derzeit von einem gezielten Anschlag aus, der möglicherweise in der fremdenfeindlichen Einstellung des Fahrers begründet ist.« Zudem lägen den Behörden erste Informationen über eine psychische Erkrankung des Fahrers aus Essen vor. (Reuters/jW)

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!