Aus: Ausgabe vom 13.10.2018, Seite 10 / Feuilleton

Neu erfinden

Die designierte Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels, Aleida Assmann, nannte es am Freitag auf der Buchmesse »erschütternd«, dass es hierzulande noch kein wirkliches Migrationsmuseum gebe, sondern nur lokale Ansätze dafür. »Deutschland muss sich als Einwanderungsland neu erfinden«, sagte die Kulturwissenschaftlerin, die den Friedenspreis am Sonntag in der Paulskirche gemeinsam mit ihrem Mann, dem Ägyptologen Jan Assmann, entgegennehmen wird. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton