Aus: Ausgabe vom 13.10.2018, Seite 10 / Feuilleton

In der U-Bahn reden sie wieder

Von Moritz Gause

über Politik, über Kapitalkonzentration.

So schlecht sind wohl die Zeiten nicht.

*

Meine Verlobte trennt sich von mir

wegen eines alten Gedichts.

*

Es scheint kein Gedicht zu geben,

um es rückgängig zu machen.

*

Ich kaufe etwas zu essen,

das ich nicht schmecken muss.

*

Wir hatten Pläne.

Es war doch alles so gut.

*

Am Alex höre ich nur

das Echo der Durchsagen.

*

Ich war noch nie so bereit

für eine Schlägerei wie heute.

*

Doch die einzigen, die mit mir sprechen,

sind ein verwirrter Intellektueller

*

und zwei geflüchtete Elektroingenieure

aus dem Libanon,

*

die Hasch mit mir rauchen

und mir Halt geben.


Lesetip abgeben

Artikel empfehlen:

Mehr aus: Feuilleton