Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. April 2019, Nr. 93
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 29.08.2018, Seite 11 / Feuilleton

Lenz-Auktion

Am 8. September werden vier Originalmanuskripte und private Briefe des Schriftstellers Siegfried Lenz (1926–2014) versteigert. Nach Angaben des Auktionshauses erhellen die Dokumente unter anderem die Entstehung seines wichtigsten Romans »Deutschstunde« (1968), der die Nazizeit und einen falsch verstandenen Pflichtbegriff thematisiert. Die Dokumente stammen aus dem Besitz von Elke Ernst, langjährige Freundin des Dichters. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton