Aus: Ausgabe vom 13.07.2018, Seite 1 / Inland

OLG: Puigdemont kann abgeschoben werden

Schleswig/Barcelona. Das schleswig-holsteinische Oberlandesgericht (OLG) hat am Donnerstag vormittag eine Auslieferung des früheren katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont nach Spanien wegen des Verdachts der Veruntreuung für zulässig erklärt. Dem Hauptvorwurf der spanischen Justiz wegen Rebellion folgten die Richter in Schleswig nicht. Puigdemont zeigte sich zufrieden mit der Entscheidung des OLG. »Damit ist die Hauptlüge des Staates ausgelöscht«, twitterte der 55jährige als Reaktion auf das Urteil noch am selben Tag.

Der Politiker war im Herbst 2017 zusammen mit weiteren Separatisten vor der spanischen Justiz ins Ausland geflohen. Im März war er auf Grundlage eines europäischen Haftbefehls bei Schleswig gestoppt und festgenommen worden. Später kam er aber unter Auflagen auf freien Fuß. (dpa/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Inland