Aus: Ausgabe vom 13.06.2018, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Pflegenotstand stoppen – aber wie?« Diskussionsveranstaltung mit Marjana Schott (MdL Die Linke), Donnerstag, 14.6., 19 Uhr, Cafe Buchoase, Germaniastr. 14, Kassel. Veranstalter: Die Linke, Kreisverband Kassel-Stadt

»Elektro-Pkw als Teil der Krise der aktuellen Mobilität. Oder: Die Notwendigkeit einer umfassenden Verkehrswende«. Vortrag von Winfried Wolf am Donnerstag, 14.6., 19 Uhr, Tanzschule Stallnig-Nierhaus, Bonner Str. 234, Köln. Veranstalter: ISW – Institut für sozialökologische Wirtschaftsforschung München e. V.

»China und Russland sind keine imperialistischen Staaten!« Diskussionsveranstaltung am Donnerstag, 14.6., 17 Uhr, Seminarraum 7 im Bürogebäude am Franz-Mehring-Platz 1, Berlin. Veranstalter: Mütter gegen den Krieg Berlin-Brandenburg

»Der lange Arm der Repression – europäischer Haftbefehl und Ermittlungsanordnung«. Infoveranstaltung mit der Rechtsanwältin Henriette Scharnhorst, Republikanischer Anwältinnen- und Anwälteverein e. V., und Matthias Monroy, Zeitschrift Bürgerrechte und Polizei/CILIP. Donnerstag, 14.6., 19.30 Uhr, Aquarium, Skalitzer Str. 6, Berlin. Veranstalter: Institut für Bürgerrechte und öffentliche Sicherheit e. V.

»Das rote Berlin – Strategien für eine sozialistische Stadt«. Wohnraum darf keine Ware am Markt sein, sondern Gemeingut in demokratischer Verwaltung. Die Interventionistische Linke stellt ihr Stadtkonzept vor. Donnerstag, 14.6., 21 Uhr, Zielona Gora, Grünberger Str. 73, Berlin. Veranstalter: Motocicleta Sputnik-Berlin

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Feuilleton