Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 12.06.2018, Seite 1 / Inland

Seehofers »Asylplan«: Vorstellung verschoben

Berlin. Das Bundesinnenministerium hat die Vorstellung des sogenannten Masterplans Asyl von Ressortchef Horst Seehofer überraschend verschoben. »Einige Punkte müssen noch abgestimmt werden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest«, verlautete am Montag nachmittag aus dem Ministerium. Konkrete Gründe wurden nicht genannt.

Hintergrund sind offenbar Differenzen zwischen Seehofer (CSU) und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Frage, wer an der deutschen Grenze zurückgewiesen werden solle. Ursprünglich wollte Seehofer sein lange erwartetes Konzept am heutigen Dienstag nachmittag in Berlin präsentieren. Es sieht nach Angaben von Bild am Sonntag vor, dass Flüchtlinge ohne Papiere und abgeschobene Asylbewerber, die nach Deutschland zurückwollen, an der Grenze abgewiesen werden sollen. Das hätte vor allem für das Nachbarland Österreich erhebliche Konsequenzen. (dpa/jW)

Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Markus Meister: Alles Show Unabhängig vom Beef zwischen den Unionsparteien frage ich mich, wie man dann die Kontrollen an den deutschen Grenzübergängen flächendeckend durchführen möchte und was das kosten soll. Aktuell werden g...

Mehr aus: Inland