Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 31.05.2018, Seite 5 / Inland

Arbeitsminister will Weg zu Alg I verkürzen

Berlin. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will die Bedingungen für den Bezug des Arbeitslosengeldes I (Alg I) verbessern. Anspruch darauf soll künftig bereits haben, wer innerhalb von drei Jahren zehn Monate sozialversicherungspflichtige Beschäftigung nachweisen kann, wie es in einem am Mittwoch vorgestellten Konzept heißt. Bislang müssen innerhalb von zwei Jahren zwölf Monate nachgewiesen werden.

Davon würden jährlich bis zu 100.000 Menschen profitieren, sagte Heil. Arbeitslose, die an einer Weiterbildung teilnehmen, sollen nach seinen Vorstellungen im Anschluss bis zu drei Monate Arbeitslosengeld bekommen. Bislang gilt hier die Frist von einem Monat. Damit solle die Suche nach einer qualifizierungsgerechten Beschäftigung besser unterstützt werden. (AFP/jW)

Mehr aus: Inland