Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 24.05.2018, Seite 1 / Ausland

Frankreichs Eisenbahner gegen SNCF-Umbau

Paris. Die Beschäftigten der staatlichen französischen Eisenbahngesellschaft SNCF haben sich in einer Mitarbeiterbefragung gegen den Umbau des Unternehmens ausgesprochen. Fast 95 Prozent der Teilnehmer hätten gegen die von Präsident Emmanuel Macron geplanten Maßnahmen gestimmt, erklärte der Chef der Gewerkschaft »CGT Cheminots«, Laurent Brun, am Mittwoch. 61 Prozent der SNCF-Beschäftigten hätten sich an der von den Gewerkschaften organisierten Abstimmung beteiligt. Die SNCF-Spitze hatte ihr bereits im Vorfeld jede Legitimität abgesprochen. Die Gewerkschaften der Eisenbahner kämpfen seit Wochen mit regelmäßigen Streiks gegen den geplanten neoliberalen Umbau der SNCF. Auch am Mittwoch fielen erneut zahlreiche Züge aus. Es war der 21. Streiktag seit Anfang April. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland